2022: Sascha Kühn ist Bowling-Meister

Bei der ersten Bowling-Vereinsmeisterschaft nach der Corona-Pause hat Sascha Kühn Treffsicherheit bewiesen. Er weiß als Billardspieler zwar, wie man die Kugel schiebt, beim traditionellen Bowlingturnier auf Einladung des Bowling Vereins Düsseldorf hat er jetzt gezeigt, dass er auch mit größeren Kugeln umgehen kann und den Wanderpokal beim zum zweiten Mal gewonnen.

Ein ungewöhnlicher Termin 2022. Eigentlich findet die Vereinsmeisterschaft im Bowling auf Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf immer im Dezember statt. Wegen der langen Corona-Pause spielten wir diesmal im Mai. Weil es die erste Veranstaltung nach der Pandemie war, kamen weniger Teilnehmer als sonst. Wahrscheinlich, weil gleichzeitig etliche Veranstaltungen nach dem Winterschlaf wieder aufgewacht waren.  

Aber auch in kleinerer Runde hatten alle Teilnehmer viel Spaß im Bowling-Zentrum an der Wimpfener Straße, VDS-Gründungsmitglied Wolfgang Bappert hatte sich wieder viel Mühe mit der Organisation des 42. Bowlingturnieres gegeben. Dafür ein herzlicher Dank.

Bei den Männern konnte sich Sascha Kühn mit einem starken Durchschnitt von 135 Pins durchsetzen, dahinter wurde es spannend. Norbert Krings und Bernd Jolitz hatten im Kampf um Platz zwei beide einen Durchschnitt von 124, Norbert hatte aber einen Pin in der Gesamtabrechnung mehr. Bei den Frauen hat Sabine Breitbach mit einem Durchschnitt von 101 vor Kirsten Ludenberg (96) und Beate Jolitz (95) gewonnen,

Die bisherigen Sieger

Seit 1979 sucht der Verein Düsseldorfer Sportpresse jedes Jahr den Bowling-Meister. Der Bowling-Verein Düsseldorf lädt dazu regelmäßig ins Bowlingzentrum an der Wimpfener Straße in Benrath ein. VDS-Gründungsmitglied Wolfgang Bappert, der organisiert jedes Jahr das Vereinsturnier.  


2020/21 (Corona) Sascha Kühn
2019 Christian Zeelen
2018 Christian Zeelen
2017 Sascha Kühn
2016 Piet Keusen
2015 Sven Klein
2014 Matthias Rech
2013 Christian Zeelen
2012 Jörg Fetzer
2011 Manfred Hamann
2010 Christian Zeelen
2009 Piet Keusen
2008 Martin Tschurer 
2007 Thomas Vogel


2005 Manfred Hamann
2004 Michael Faßbender
2003 Manfred Hamann
2002 Michael Faßbender
2001 Michael Faßbender
2000 Heribert Schmitt
1999 Helmut Müller
1998 Dirk Krümpelmann
1997 Dirk Krümpelmann
1996 Helmut Müller
1995 Dirk Krümpelmann
1994 Helmut Müller
1993 Helmut Müller
1992 Helmut Müller

 


1991 Burkhard Franke
1990 Helmut Müller
1989 Helmut Müller
1988 Oliver Bitter
1987 Helmut Müller
1986 Helmut Müller
1985 Burkhard Franke
1984 Helmut Müller
1983 Wolfgang Ley
1982 Karl-Heinz Wanders
1981 Wolfgang Bappert
1980 Wolfgang Bappert
1979 Wolfgang Bappert

2019: Christian Zeelen verteidigt den Titel

Zeely gewinnt das 41. Bowlingturnier 2019 im Verein Düsseldorfer Sportpresse. Bei den Frauen hat sich Birgit Jerusalem durchgesetzt.

Titelverteidigung geglückt! Christian Zeelen hat beim 41. Turnier um die Bowlingmeisterschaft des VDS Geschichte geschrieben und das Turnier zum vierten Mal gewonnen. In der 41-Jährigen Turniergeschichte bleibt es damit bei nur 18 unterschiedliche Gewinnern. Rekordsieger bleibt wohl unerreicht Helmut Müller mit zehn Siegen, Michael Fassbender bisher vier Erfolge, hier zog Zeely gleich. Einen Titelhattrick, also drei Siege in Folge schafften bisher nur Wolfgang Bappert (1978 – 1981) und Helmut Müller (1992 – 1994).

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse war im Dezember wieder gerne der Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf gefolgt, der im Bowlingzentrum Benrath wieder ein fantastisches Turnier organisiert hatte. Wir danken Organisator Wolfgang Bappert und Jochen Dieckhoff, dem Vorsitzenden des Bowlingvereins, aufs Allerherzlichste für einen der Höhepunkte im Sport-Kalender und einen wundervollen Abend. Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich mit einer Spende an die Jugend des Bowlingvereins, dessen Vorsitzender Jochen Dieckhoff gleich die Einladung für 2020 aussprach, die VDS-Präsident Piet Keusen gerne annahm.

Das Turnier war bis zum Schluss spannend. Das Superfinale, das sich im vergangenen Jahr bewährt hatte, setzte noch einen drauf. Die drei besten Bowler der Vorrunde spielten da gegeneinander um den Turniersieg. Bei den Männern setzte sich Christian Zeelen mit 141 Pins gegen Matthias Rech (106) und Sven Klein (105). Bei den Damen machte Birgit Jerusalem (126) vor Renate Bappert (109) und Beate Jolitz (94) alles klar.

2018: Aller guten Dinge sind drei

Christian Zeelen gewinnt das Jubiläumsturnier beim Bowlingverein Düsseldorf. Renate Bappert holt den Titel bei den Damen.

Aller guten Dinge sind drei! Das dachte sich wohl auch Christian Zeelen beim 40. Turnier um die Bowlingmeisterschaft des VDS – und hat das Turnier zum dritten Mal gewonnen. Der Verein Düsseldorfer Sportpresse war im Dezember wieder gerne der Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf gefolgt, der im Bowlingzentrum Benrath wieder ein fantastisches Turnier organisiert hatte. Wir danken Organisator Wolfgang Bappert und Jochen Dieckhoff, dem Vorsitzenden des Bowlingvereins, aufs Allerherzlichste für einen der Höhepunkte im Sport-Kalender und einen wundervollen Abend. Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich mit einer Spende an die Jugend des Bowlingvereins, dessen Vorsitzender Jochen Dieckhoff gleich die Einladung für 2019 aussprach, die VDS-Präsident Piet Keusen gerne annahm.

Zum 40. Jubiläum hatte sich der BVD etwas ganz besonderes ausgedacht und neue Spannung in das Turnier gebracht: Ein Superfinale, in dem die drei besten Bowler der Vorrunde, gegeneinander um den Sieg und den Pokal spielten. Dabei zeigte Christian Zeelen keine Nerven und setzte sich mit großem Vorsprung und 176 Pins gegen Norbert Krings und Michael Fassbender durch. „Fassi“ hatte die Vorrunde noch dominiert und wirkte da wie der sichere Sieger,bis „Zeely“ Strike um Strike warf und durchstartete. Bei den Damen setzte sich Renate Bappert mit 124 Pins vor Kirsten Ludenberg und Birgit Jerusalem durch.

Damit gewann Christian Zeelen das Bowlingturnier bereits zum dritten Mal. In der 40-Jährigen Turniergeschichte gab es damit nur 18 unterschiedliche Gewinner. Rekordgewinner bleibt wohl unerreicht Helmut Müller mit zehn Siegen, Michael Fassbender gelangen bisher vier. Einen Titelhattrick, also drei Siege in Folge schafften bisher nur Wolfgang Bappert (1978 – 1981) und Helmut Müller (1992 – 1994).

2017: Rekordverdacht und Siegprämie

Zeely gewinnt das 41. Bowlingturnier 2019 im Verein Düsseldorfer Sportpresse. Bei den Frauen hat sich Birgit Jerusalem durchgesetzt.

Bei der Bowling-Vereinsmeisterschaft 2017 des Vereins Düsseldorfer Sportpresse gab es in diesem Jahr einen klaren Sieger. Sascha Kühn setzte sich nach drei Durchgängen souverän mit 15 Pins Vorsprung durch und verwies die VDS-Vorstände Matthias Rech und Piet Keusen auf die Plätze. Dabei machte Kühn den Sieg erst auf den letzten Metern klar. Mit einer eindrucksvollen 183er Runde fing er kurz vor Schluss noch Matthias Rech ab, der bis dahin wie der sichere Sieger aussah. Die rekordverdächtigen 35 Gäste im Bowling-Center in Benrath hatten jede Menge Spaß und zeigten teilweise sportliche Höchstleistungen. In der Damen-Wertung zum Beispiel setzte sich Sabine Breitbach dank dreier sehr konstanter Runden durch.

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse war wie seit 1979 gerne der Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf gefolgt, der im Bowlingzentrum Benrath ein fantastisches Turnier organisiert hatte. Wir danken Organisator Wolfgang Bappert und Jochen Dieckhoff, dem Vorsitzenden desBowlingvereins, aufs Allerherzlichste für einen der Höhepunkte im Sport-Kalender. Die VDS-Mitglieder können sich jetzt schon auf eine Wiederholung im Dezember 2018 freuen, denn Dieckhoff hat die Einladung gleich erneuert. Und dann, darauf wies Wolfgang Bappert hin, gibt es ein echtes Jubiläum: Die 40. Bowlingmeisterschaft im Verein Düsseldorfer Sportpresse.

Die Ergebnisse:

1. Sascha Kühn, 431 Pins
2. Matthias Rech, 416 Pins
3. Piet Keusen, 380 Pins
4.. Marc Herriger, 365 Pins
5. Hans Werner Tofte, 363 Pins
6. Felix, 354 Pins
7. Jörg Fetzer, 353 Pins
8. Bernd Jolitz, 343 Pins
9. Joachim Breitbach, 341 Pins
10. Benedikt Jerusalem, 340 Pins
11. Michael Faßbender, 337 Pins
11. Manfred Hamann, 337 Pins
13. Sven Klein, 336 Pins
14. Oliver Bendt, 329 Pins
15. Ilja Ludenberg, 327 Pins,
16. Andreas Hecker, 317 Pins
17. Walter Kreutner, 275 Pins (verletzt aufgegeben)

Damen:
1. Sabine Breitbach, 338 Pins
2. Renate Bappert, 334 Pins
3. Antoinette Hamann, 316 Pins
4. Beate Jolitz, 302 Pins
5. Kirsten Ludenberg, 300 Pins
6. Birgit Jerusalem, 294 Pins
7. Julia Gamp, 216 Pins
8. Katharina Fetzer, 196 Pins
9. Uschi Teuber, 181 Pins
10. Monika Lange, 148 Pins

2016: Bronze, Silber und Gold für den Vorstand

Ob das nicht abgesprochen war? Bei der Bowling-Vereinsmeisterschaft des Vereins Düsseldorfer Sportpresse auf Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf machte der Vorstand den Sieg unter sich aus. Präsident Piet Keusen, Vize Oliver Bendt und Geschäftsführer Matthias Rech holten die ersten drei Plätze. Und obwohl auch die ehemaligen Vorstandsmitglieder Christian Zeelen 5. und Bernd Jolitz 6. wurden, sprach nach einem wunderbaren Abend aber niemand von Mauschelei. Die rund 30 Gäste im Bowling-Center in Benrath hatten jede Menge Spaß und zeigten teilweise sportliche Höchstleistungen. Birgit Jerusalem zum Beispiel legte zum Turnierauftakt die beste Runde hin: 177 Pins, mehr schaffte am Abend niemand, auch nicht der spätere Turniersieger. Das reichte für Birgit zum Sieg in der Damen-Wertung.

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich für die erneute Einladung aufs Allerherzlichste bei Organisator Wolfgang Bappert und dem Vorsitzenden des Bowlingvereins Düsseldorf, Jochen Diekhoff. Auf eine Wiederholung dürfen sich die VDS-Mitglieder bereits jetzt freuen, denn Jochen Diekhoff erneuerte die Einladung für das kommende Jahr.

Die Ergebnisse:

1. Piet Keusen, 419 Pins, Schnitt 140
2. Oliver Bendt, 393 Pins, Schnitt 131
3. Matthias Rech, 384 Pins, Schnitt 128
4. Jörg Fetzer, 383 Pins, Schnitt 128
5. Christian Zeelen, 377 Pins, Schnitt 126
6. Bernd Jolitz, 363 Pins, Schnitt 121
7. HW Tofte, 354 Pins, Schnitt 118
8. Philipp Klees, 349 Pins, Schnitt 116
8. Oliver Schaal, 349 Pins, Schnitt 116
10. Arne Klüh, 345 Pins, Schnitt 115
10. Achim Breitbach, 345, Schnitt 115
12. Matthias Goergens, 333, Schnitt 111
13. Marcel Piwolinski, 308, Schnitt 108
14. Ilja Ludenberg, 287 Pins, Schnitt 96
15. Walter Kreutner, 264 Pins, Schnitt 88
16. Benedict Jerusalem, 261, Schnitt 87
17. Walter Kapp, 245 Pins, Schnitt 82

Damen:

1. Birgit Jerusalem, 375 Pins, Schnitt 125
2. Kristina Goergens, 357 Pins, Schnitt 119
3. Antoinette Hamann, 336 Pins, Schnitt 112
4. Renate Bappert, 329 Pins, Schnitt 110
5. Kirsten Ludenberg, 303 Pins, Schnitt 101
6. Beate Jolitz, 262 Pins, Schnitt 89
7. Sabine Breitbach, 253 Pins, Schnitt 84
8. Fabienne Hamann 248 Pins, Schnitt 83
9. Uschi Teuber, 141 Pins, Schnitt 47

2015: Sven Klein gewinnt Herzschlagfinale

Spannend bis zum letzten Wurf war die Bowling-Vereinsmeisterschaft des Vereins Düsseldorfer Sportpresse 2015. Bis zur letzten Runde hatten gleich drei Spieler die Chance, das Turnier zu gewinnen. Am Ende setzte sich Sven Klein durch, acht Punkte vor Sascha Kühn und mit neun Pins mehr als Piet Keusen. Das beste Spiel des Abends gelang dem dem Sieger aber nicht. Hans-Werner Tofte spielte mit 161 Pins eine überragend starke Runde. Am Ende reichte es aber nur zu Platz vier.  Ganz stark warf auch Antoinette Hamann, die sich in der Frauen-Wertung souverän den Sieg holte.

Wie immer war das Turnier auf Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf eine großartige Veranstaltung. Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich für die erneute Einladung aufs Allerherzlichste bei Organisator Wolfgang Bappert und dem Vorsitzenden des Bowlingvereins Düsseldorf, Thomas Przerwa.

Die etwa 25 Gäste hatten einen kurzweiligen, sportlichen und spannenden Abend. Auf eine Wiederholung dürfen sich die VDS-Mitglieder bereits jetzt freuen, denn Thomas Przerwa erneuerte die Einladung für das kommende Jahr.

Die Ergebnisse:

1. Sven Klein 415 Pins, Schnitt 138
2. Sascha Kühn 407 Pins, Schnitt 135
3. Piet Keusen 406 Pins, Schnitt 135
4. Hans-Werner Tofte 384, Schnitt 128
5. Jörg Fetzer 382 Pins, Schnitt 127
6. Achim Breitbach 363 Pins, Schnitt 121
7. Bernd Jolitz 352 Pins, Schnitt 117
8. Manfred Hamann 350, Schnitt 116
8. Philipp Klees 350 Pins, Schnitt 116
10. Oliver Bendt 311 Pins, Schnitt 103
11. Walter Kreutner 310 Pins, Schnitt 103
12. Holger Schmidt 291 Pins, Schnitt 97
13. Walter Kapp 290 Pins, Schnitt 96
14. Jochen Pickert 289 Pins, Schnitt 96
15. Andre Schahidi 287 Pins, Schnitt 95
16. Norbert Krings 269 Pins, Schnitt 89

Damen:

1. Antoinette Hamann 343 Pins, Schnitt 114
2. Renate Bappert 296 Pins, Schnitt 98
3. Beate Jolitz 291 Pins, Schnitt 97
4. Fabienne Hamann 277 Pins, Schnitt 92
5. Evelin Pickert 184 Pins, Schnitt 61

 

 

 

 

 

 

 

2014: Matthias Rech gewinnt souverän,
Kirsten Ludenberg macht das beste Spiel!

Bei der Bowling-Vereinsmeisterschaft des Vereins Düsseldorfer Sportpresse gab es 2014 einen klaren Sieger. Matthias Rech gewann mit großem Vorsprung. Er holte im Schnitt 26 Pins mehr pro Spiel und verwies die Konkurrenz auf den zweiten Platz. Das beste Spiel des Abends gelang dem Sportwart allerdings nicht. Das holte sich Kirsten Ludenberg. 176 Pins holte sie im zweiten Spiel und war damit auf dem besten Wege zum Gesamtsieg, eine schlechte dritte Runde allerdings kostete sie den Erfolg.

Der dritte Platz ist dennoch eine großartige Platzierung und die beste, die eine Frau im Verein seit Jahren holen konnte. Wie immer war das Turnier auf Einladung des Bowlingvereins Düsseldorf eine großartige Veranstaltung. Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich für die erneute Einladung aufs Allerherzlichste bei Organisator Wolfgang Bappert und dem Vorsitzenden des Bowlingvereins Düsseldorf, Thomas Przerwa.

Die etwa 30 Gäste hatten einen kurzweiligen, sportlichen und spannenden Abend. Auf eine Wiederholung dürfen sich die VDS-Mitglieder bereits jetzt freuen, denn Thomas Przerwa erneuerte die Einladung für das kommende Jahr. Der traditionelle Abschluss des Sportjahres findet am 8. Dezember im Bowlingzentrum in Benrath statt.

 

1. Matthias Rech 453 (147+161+145) Pins, Schnitt 151
2. Holger Schmitt 374 (145+123+106) Pins, Schnitt 125
3. Kirsten Ludenberg 373 (115+176+82) Pins, Schnitt 124
4. Jörg Fetzer 366 (112+111+143) Pins, Schnitt 122
5. Piet Keusen 366 (107+127+132) Pins, Schnitt 122
6. Matthias Goergens 351 (123+136+92) Pins, Schnitt 117
7. Philipp Klees 349 (122+108+119) Pins, Schnitt 116
8. Sascha Kühn 349 (110+146+93) Pins, Schnitt 116
9. Christoph Zabkar 343 (113+117+113) Pins, Schnitt 114
10. Norbert Krings 339 (121+107+111) Pins, Schnitt 113
11. Bernd Jolitz 322 (62+106+154) Pins, Schnitt 107
12. Ilja Ludenverg 322 (133+104+85) Pins, Schnitt 107
13. Oliver Bendt 319 (84+140+95) Pins, Schnitt 106
14. Renate Bappert 314 (119+99+96) Pins, Schnitt 105
15. Birte Schmitt 312 (130+84+98) Pins, Schnitt 104
16. Jochen Pickert 301 (104+104+93) Pins, Schnitt 100
17. Walter Kreutner 295 (76+89+130) Pins, Schnitt 98
18. Joachim Breitbach 295 (76+108+111) Pins, Schnitt 98
19. Walter Kapp 285 (85+103+97) Pins, Schnitt 95
20. Susanne 263 (68+90+105) Pins, Schnitt 88
21. Beate Jolitz 243 (83+91+69) Pins, Schnitt 81
22. Evelin Pickert 236 (77+85+74) Pins, Schnitt 79
23. Antje 190 (61+52+77) Pins, Schnitt 63
24. Christiane Krings 176 (73+64+39) Pins, Schnitt 176
25. Uschi Teuber 156 (50+57+49) Pins, Schnitt 52

2013: Christian Zeelen triumphiert - Rekordteilnahme beim Bowlingturnier

Rekordteilnehmerzahl beim Weihnachtsbowling: Zum 35. Mal hatten Wolfgang Bappert und der Bowlingverein Düsseldorf die Sportpresse eingeladen, und es kamen 41 Mitglieder und Gäste in das Bowlingcenter in Benrath. Entsprechend umkämpft waren die vorderen Plätze. Am Ende feierte Christian Zeelen seinen zweiten Sieg beim traditionellen Turnier der Düsseldorfer Sportpresse kurz vor Weihnachten.

Für die Überraschung des Abends sorgte Eckhard Czekalla, der nach langer Abwesenheit mit einer Bestleistung den zweiten Platz erstürmte vor Gast-Bowler Hans Werner Tofte. Beste Frau wurde Birgit Jerusalem, dicht gefolgt von Präsidenten-Gattin Kristina Tewes.

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse dankte Organisator Wolfgang Bappert und dem Bowlingverein für einen überaus gelungenen und kurzweiligen Abend und freut sich auf die nächste Auflage im neuen Jahr.

 

Endergebnis 2013:

1. Christian Zeelen       440 (128+154+158) Pins, Schnitt 146
2. Eckhard Czekalla     425 (162+147+116) Pins, Schnitt 141
3. Hans Werner Tofte   416 (117+192+107) Pins, Schnitt 138
4. Jörg Fetzer               412 (130+162+120) Pins, Schnitt 137
5. Matthias Rech           396 (117+147+132) Pins, Schnitt 132
6. Tom Koster               359 (101+168+ 90) Pins, Schnitt 119
7. Birgit Jerusalem       356 (150+102+104) Pins, Schnitt 118
8. Jochen Pickert           349 ( 88+ 112+149) Pins, Schnitt 116
9. Philipp Klees             348 ( 80+ 133+135) Pins, Schnitt 116
10. Sascha Kühn             336 (123+109+104) Pins, Schnitt 112
11. Marc Herriger           335 ( 99 +124+112) Pins, Schnitt 111
12. Kristina Tewes         333 (103+126+104) Pins, Schnitt 111
13. Karl-Heinz Pütter     327 (110+ 78+ 139) Pins, Schnitt 109
14. Ilja Ludenberg           326 (122 +112+ 92 ) Pins, Schnitt 108
15. Kirsten Ludenberg     325 ( 85+137+103) Pins, Schnitt 108
16. Walter Kapp               323 ( 97+124+102) Pins, Schnitt 107
17. Benedikt Jerusalem   322 ( 92+104+126) Pins, Schnitt 107
18. Arne Klüh                   320 (107+ 95+118) Pins, Schnitt 106
19. Norbert Krings           314 (114+116+ 84) Pins, Schnitt 104
20. Manfred Hamann       310 ( 79+112+119) Pins, Schnitt 103
20. Walter Kreutner         310 (106+ 96+ 108) Pins, Schnitt 103
22. Olli Bendt                  303 (101+ 97+ 105) Pins, Schnitt 101
23. Jörg Sorgatz               297 ( 76+108+ 113) Pins, Schnitt   99
24. Bernd Jolitz               296 (113+ 91 +   92) Pins, Schnitt   98
25. Matthias Goergens     292 (105+ 82 + 105) Pins, Schnitt   97
26. Antoinette Hamann   264 ( 62 + 87 + 115) Pins, Schnitt   88
27. Edda Pütter                 257 ( 94 + 79 + 84 ) Pins, Schnitt   85
28. Evelin Pickert             254 ( 88 + 81 + 85 ) Pins, Schnitt   84
29. Piet Keusen                 252 ( 78 + 90 + 84 ) Pins, Schnitt   84
30. Beate Jolitz                 246 ( 85 + 85 + 76 ) Pins, Schnitt   82
30. Fabienne Hamann       246 ( 69 + 95 + 82 ) Pins, Schnitt   82
32. Renate Bappert           242 ( 79 + 78 + 85 ) Pins, Schnitt   80
33. Sabine Breitbach       241 ( 78 + 72 + 91 ) Pins, Schnitt   80
34. Uschi Teuber             183 ( 51 + 81 +51 ) Pins, Schnitt   61
Wegen Verletzung aufgegeben:
Werner Jolitz                   173 ( 89 + 84) Pins, Schnitt 86
Joachim Breitbach             76 Pins           

2012: Jörg Fetzer gewinnt

11. Dezember 2012 - Unbestritten gehört das Bowlingsturnier kurz vor Weihnachten zu den beliebtesten Veranstaltungen des Vereinsjahres. Rund 30 Mitglieder und Gäste waren der Einladung von Organisator Wolfgang Bappert und dem BV Düsseldorf gefolgt, kämpften sich erneut durch Strikes und Spares, lieferten sich bei allem geselligen Spaß sportlich reizvolle Duelle.

Am Ende durfte sich Jörg Fetzer über den Sieg freuen, ließ Gast-Bowler Hans-Werner Tofte und Werner Jolitz auf dem Treppchen hinter sich. Beste Frau war Antoinette Hamann, Tochter des ersten Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Wanders. Vorjahressieger Manfred Hamann durfte den alten Pokal übrigens behalten, da auf den Schildern kein Platz für weitere Titelträger mehr war. Jörg Fetzer durfte sich über einen neuen schmucken Wanderpokal freuen.

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse dankt Organisator Wolfgang Bappert und dem Bowlingverein für einen überaus gelungenen und kurzweiligen Abend, den wir im Bowlingzentrum in Benrath verleben durften. Und die Wiederholung steht: Die Einladung für das kommende Jahr wurde schon ausgesprochen.

Endergebnis 2012:

1. Jörg Fetzer               442 (157, 136, 149) Pins, Schnitt 147
2. Hans Werner Tofte   423 (157, 125, 141) Pins, Schnitt 141
3. Werner Jolitz            388 (118, 145, 125) Pins, Schnitt 129
4. Oliver Bendt             377 (146, 109, 122) Pins, Schnitt 126
5. Philipp Klees            376 (139, 144, 93) Pins, Schnitt 125
6. Matthias Rech          372 (122, 109, 141) Pins, Schnitt 124
7. Bernd Jolitz              368 (114, 125, 129) Pins, Schnitt 123
8. Sascha                     341 ( 93, 142, 106) Pins, Schnitt 114
9. Holger Schmidt          337 (103, 101, 133) Pins, Schnitt 112
10. Karl Heinz Pütter      334 (136, 96, 102) Pins, Schnitt 111
11. Walter Kapp             320 ( 88, 116, 116) Pins, Schnitt 107
12. Manfred Hamann      319 (103, 105, 111) Pins, Schnitt 106
13. Joachim Breitbach    317 (132, 114, 71) Pins, Schnitt 106
14. Matthias Goergens    315 (110, 100, 105) Pins, Schnitt 105
15. Antoinette Hamann   310 (105, 88, 117)   Pins, Schnitt 103
16. Renate Bappert         299 ( 86, 116, 97)   Pins, Schnitt 100
17. Ilja Ludenberg           297 ( 86, 116, 95)   Pins, Schnitt   99
18. Sabine Breitbach       286 ( 83, 98, 105)   Pins, Schnitt   95
19. Beate Jolitz               279 ( 98, 70, 111)   Pins, Schnitt   93
20. Kirsten                     270 (120, 65, 85)     Pins, Schnitt   90
21. Veronika                  265 ( 90, 89, 86)       Pins, Schnitt   88
22. Edda Pütter             262 ( 77, 85, 100)     Pins, Schnitt   87
23. Fabienne Hamann    226 ( 67, 84, 75)     Pins, Schnitt   75
24. Jochen Pickert         225 ( 91, 57, 77)     Pins, Schnitt   75
25. Evelyn Pickert         203 ( 72, 52, 79)     Pins, Schnitt   68

2011: Manfred Hamann souverän

13. Dezember 2011 - Wenn Wolfgang Bappert die Siegerehrung des traditionellen Bowling-Turniers kurz vor Weihnachten durchführt, krönt er einen der Höhepunkte des Sportpresse-Vereinsjahres. Gewohnt humorvoll und informativ wird jeder Sportpresse-Bowler und Gast nach vorne gebeten - und so blieb auch in diesem Jahr anschließend wirklich keine Frage über Strikes, Spares und Fouls offen. Denn geehrt wurde jeder Teilnehmer, ob für grandiose oder ausbaufähige Ergebnisse. Zum guten Abschluss stand natürlich der Sieger wieder ganz vorne und nahm den Pokal sowie leckere Beigaben entgegen: Manfred Hamann holte sich den Titel 2011 zum dritten Mal nach 2003 und 2005, recht souverän vor Jörg Fetzer und Matthias Rech. Als beste Frau wurde Beate Jolitz ausgezeichnet.

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse bedankte sich für die erneute Einladung aufs Allerherzlichste bei Organisator Wolfgang Bappert und dem Vorsitzenden des Bowlingvereins Düsseldorf, Thomas Przerwa. Bei kühlen Getränken und leckeren belegten Brötchen verlebten rund 25 Gäste einen kurzweiligen, sportlichen und spannenden Abend. Auf eine Wiederholung dürfen sich die VDS-Mitglieder bereits jetzt freuen, denn Thomas Przerwa erneuerte die Einladung für das kommende Jahr - dem traditionellen Jahresabschluss im Bowlingzentrum in Benrath steht also nichts entgegen.

Endergebnis 2011:

1. Manfred Hamann         428 (110, 153, 163) Pins, Schnitt 142
2. Jörg Fetzer                 394 (124, 101, 169), Schnitt 131
3. Mathias Rech              371 (104, 148, 119), Schnitt 123
4. Matthias Goergens       353 (124, 93, 136), Schnitt 117
5. Ilja Ludenberg             342 (121, 123, 98), Schnitt 114
6. Piet Keusen                 339 (114, 115, 110), Schnitt 113
7. Karl-Heinz Pütter          331 (93, 121, 117), Schnitt 110
8. Bernd Jolitz                  314 (122, 109, 83), Schnitt 104
9. Werner Jolitz                306 (87, 109, 110), Schnitt 102
10. Walter Kreutner           289 (75, 96, 118), Schnitt 96
11. Andre Schahidi            285 (99, 91, 95), Schnitt 95
12. Philipp Klees                283 (94, 94, 95), Schnitt 94
13. Beate Jolitz                  280 (108, 86, 86), Schnitt 93
14. Oliver Bendt                263 (92, 89, 82), Schnitt 87
15. Walter Kapp                 247 (84, 69, 94), Schnitt 82
16. Renate Bappert            246 (82, 73, 91), Schnitt 82
17. Edda Pütter                  244 (83, 70, 91), Schnitt 81
18. Jochen Pickert              232 (68, 82, 82), Schnitt 77
19. Fabienne Hamann         227 (75, 64, 86), Schnitt 75
20. Uschi Teuber                217 (62, 94, 61), Schnitt 72
21. Evelyn Pickert              195 (56, 65, 74), Schnitt 65   

© 2022 Verein Düsseldorfer Sportpresse. Alle Rechte vorbehalten.